Infos zum 2. Workshop

21.Nov.2016

Der 2. Projektworkshop widmete sich ganz den Projektideen und ihrem aktuellen Stand. Während die Projektidee „Skulpturen am Bouleplatz“ an die Verantwortlichen des WiN-Stadtteilbudgets kommuniziert werden soll, ergibt sich in der Diskussion um eine „Dirtbike“-Strecke, dass es derzeit keine interessierten Jugendlichen gibt. In der Schwebe befinden sich das „Schnelle Band“ und die „Gehstrecke“, hier heißt es: weitere Gespräche führen und abwarten. Aufgrund der (digitalen) Komplexität erscheint es der Projektgruppe derzeit nicht möglich, die Idee eines „Trimm-Dich-Pfad 2.0“ weiter zu verfolgen.

Ganz positive Nachrichten allerdings kommen aus den Projekten „Treffpunkt Gröpelingen“, „Spielwiese“ und „Hood Training Gröpelingen“. Letzteres wird von der Projektgruppe als Startprojekt vorgeschlagen, was bedeuten würde, dass es nach Möglichkeit als erstes in die Realisierung geht und die Verantwortlichen die wichtigen Meilensteine – wie den Baubeginn oder die ersten Trainings – an die Presse kommunizieren. Her Magel, der das Hood Training in Tenever mitbegründet hat, ist beim Workshop dabei und berichtet von seinen Erfahrungen.

Die KiTa Halmerweg hat für die von ihr angestrebte Öffnung der Bewegungshalle für den Stadtteil bereits drei Kostenvoranschläge eines Architekturbüros eingeholt und präsentiert diese der Projektgruppe. In beiden Fällen steht die offizielle Beantragung der benötigten Fördermittel bei SUBV noch aus.

Hinzu kommt die Projektidee „Spielwiese“, zu der es ebenfalls schon ziemlich konkrete Vorstellungen gibt. Diese werden in der Gruppe diskutiert und sollen bis zum nächsten Treffen ebenfalls weiter mit dem Bearbeitungsteam und SUBV abgestimmt werden.

Auch in der Diskussion um „Gröpelingen – groß & sichtbar“, „S- und XS-Bewegungsinseln“ und „Mensch und Hund im Grünzug“ zeichnen sich konkretere Diskussionsergebnisse ab. Eine Bündelung der Riesenspielgeräte mit den Bewegungsinseln wird vorgeschlagen, sowie eine Reduzierung auf vier solcher Standorte entlang des Grünzuges West. Benötigt werden für das nächste Treffen konkretere Vorschläge zu Verortung, Art der Bewegungsangebote und den Kosten.

Tag der Städtebauförderung Dokumentation

6.Jun.2016

Der Tag der Städtebauförderung diente der Information und dem Austausch zwischen Gröpelinger BürgerInnen und denjenigen, die ehrenamtlich oder hauptamtlich im Rahmen von Städtebauförderprojekten Veränderungen im Stadtteil bereits angestoßen haben oder es noch werden. An diesem Tag finden in 500 Kommunen Deutschlands ähnliche Veranstaltungen statt, und überall stellen sich die Projekte der Städtebauförderung dem Gespräch mit den Menschen vor Ort.
Gröpelingen bewegt.
Das Projekt Gröpelingen bewegt. war ebenfalls mit einem Stand vertreten.
Wir konnten die bisher durch die Akteure entwickelten Projektideen vorstellen und mit Ihnen diskutieren.

Die Rückmeldungen werden im PDF gezeigt und kurz erläutert. Dokumentation_20160521_homepage

Einladung zum Projektgruppentreffen am 19.5.2016

10.Mai.2016

Nach unserem gemeinsamen Workshop Anfang Februar und der öffentlichen Veranstaltung am 19.04.2016 wird es im Projekt Gröpelingen bewegt. beim nächsten Projektgruppentreffen weitergehen:

Donnerstag, 19.05.2016 14:30 – 16:00 Uhr QBZ Morgenland

Wir wollen über den Stand der Dinge sprechen, die Ergebnisse der öffentlichen Veranstaltungen auswerten und die Projektideen eingrenzen, die auf dem nächsten Projektworkshop in der zweiten Augusthälfte konkretisiert werden sollen. Neben der inhaltlichen Konkretisierung werden uns auch Fragen beschäftigen wie: Wer wird das neue Angebot nutzen? Wer wird die Trägerschaft übernehmen? Was soll es kosten? Kommen wir an die Grundstücke? und anderes mehr.

Auf Ihr Kommen und Ihre aktive Mitarbeit freuen wir uns!

Gröpelingen bewegt – Orte und Ideen

22.Apr.2016

Bei einer abendlichen Radtour diskutierten Gröpelinger vor Ort Projektideen für mehr Bewegung und Aufenthaltsqualität zwischen Grünzug West und Mählandsweg. Die vorgeschlagenen Projektideen fanden viel Zustimmung, wurden ergänzt, geändert und erweitert. Die Ideen sind dabei unterschiedlich konkret: weiterlesen

Einladung Orte & Ideen am 19.4.

1.Apr.2016

Am 19.4. findet eine Radtour zu den Potenzialräumen statt und alle sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

17:30 Gröpelingen bewegt – wir setzen uns in Bewegung
Kleine Fahrradtour zu bewegten Stationen
Treffpunkt: Nachbarschaftshaus Helene Kaisen, Beim Ohlenhof 10
18:30 Gröpelingen bewegt – wir bewegen gute Ideen
Treffen im Nachbarschaftshaus und Diskussion von Ideen
Bitte ein Fahrrad mitbringen!
Gröpelingen bewegt – wir setzen uns in Bewegung
Bei einer kleinen Fahrradtour zeigen wir Ihnen einige der Orte im Grünzug
West und drum herum, an denen wir Gröpelingen bewegen wollen! Es gibt
schon erste Ideen, was im Rahmen des Projektes „Gröpelingen bewegt“ umgesetzt
werden könnte – wir reden darüber und sammeln von Ihnen weitere
Ideen im Vorbeifahren ein.
Gröpelingen bewegt – wir bewegen gute Ideen
Anschließend – etwa ab 18:30 Uhr – reden wir im Nachbarschaftshaus mit
Ihnen über den Stand des Projektes und Ihre weiteren Ideen. Auch wer es
zur Fahrradtour nicht schafft, kann hier gerne noch dazu kommen.
Bis zum Projektende werden wir konkret, denn bei Gröpelingen bewegt
sollen und werden Projekte umgesetzt werden!

Einladung als PDF

Gute Ideen für Spiel und Sport im Freien

26.Feb.2016

Von Anne Gerling – 25.02.2016
Nach „Gröpelingen bildet“ kommt jetzt „Gröpelingen bewegt“: Kürzlich ist die
neue Webseite www.groepelingen-bewegt.de online gegangen. Auf dieser
Seite, die in direktem Zusammenhang mit dem Integrierten
Entwicklungskonzept (IEK) Gröpelingen steht, geht es um die Freiräume im
Stadtteil – und darum, wie diese in Zukunft noch stärker für Sport und Spiel
genutzt werden könnten. (Weser Kurier)

 

Den ganzen Artikel als PDF herunterladen

Protokoll 1. Workshop

23.Feb.2016

Protokoll als PDF herunterladen.

 

Erster Workshop der Projektgruppe, 11.02.2016
Anwesende: s. Teilnehmerliste

Begrüßung, Einführung
proloco, bgmr und strategen gestalter stellen kurz die Zielsetzung des Workshops und den bisherigen Arbeitsstand vor (s. Anlage)

Zwei Arbeitsgruppen: Bewegungsrückgrat und Grünzug West
In zwei Arbeitsgruppen werden Ideen und Projekte anhand von großformatigen Plänen gesammelt und diskutiert. Es zeichnen sich schnell für die beiden Räume (Bewegungsrückgrat – die Wege/Straßen und Freiflächen entlang der Bahnlinie – und Grünzug West)deutlich unterschiedliche Charaktere und damit verbunden Ziele und Funktionen ab.

2.1 Bewegungsrückgrat
Am Tisch ‚Bewegungsrückgrat‘ – Wege/Straßen und Freiflächen entlang der Bahnlinie wurden folgende Ideen vertiefend diskutiert:weiterlesen